Das Fell Ihres Hundes als Merkmal für seine Gesundheit


Hundefell Merkmal Gesundheit

Haben Sie gewusst, dass das Fell Ihres Hundes eines der besten Merkmale für seine Gesundheit und sein gesamtes Wohlbefinden ist?

Es ist wahr! Das Hundefell kann Ihnen große Erkenntnisse über den Gesundheitszustand geben. Tun Sie also immer Ihr Bestes, damit das Hundefell gepflegt bleibt und Sie bei Auftreten von Gesundheitsproblemen derjenige sind, der die ersten Anzeichen bemerkt.

Nachstehend befassen wir uns mit den Schwerpunkten der Gesundheit Ihres Hundes und der Frage, wie Gesundheitsstörungen durch das Aussehen des Felles aufgespürt werden können.

Ernährungsbedingte Probleme

Das Fell Ihres Hundes benötigt für seine Festigkeit und den Wuchs sowie den Glanz eine ausgewogene Ernährung, die reich an Proteinen und Aminosäure ist. Diese Elemente sind die Bausteine der natürlichen Haarstruktur. Das heißt, wenn das Fell Ihres Hundes stumpf oder brüchig wird, könnte dies auf eine unzureichende Ernährungsweise hindeuten. Es ist immer ratsam, die am besten geeigneten Futtersorten und Futtermengen zu finden, um die Gesundheit Ihres Hundes zu erhalten. Fragen Sie Ihren Tierarzt nach geeigneten Ergänzungsmitteln, wenn Sie glauben, dass die Ernährung verbessert werden muss.

Parasiten

Parasiten wie Zecken und Flöhe sind besonders schlecht für die Gesundheit ihres Hundes, da sie zahlreiche Bakterien übertragen, die zu Infektionen und Krankheiten bei Ihrem Hund führen können. Sorgen Sie immer dafür, dass Ihr Hund sauber und gepflegt ist und dass Sie diese Parasiten entfernen können und möglichst fernhalten.

Haarausfall

Obwohl die Häufigkeit und das Muster von Fellausfall je nach Züchtung unterschiedlich ist, insbesondere zum Wechsel der Jahreszeiten, kann es Anzeichen eines ernsteren Problems sein, wenn Ihr Hund ungewöhnlichen und übermäßigen Haarausfall durchmacht oder Sie kahle Stellen bei ihm finden. Diese Symptome können auf physische Probleme wie Tumore oder ein hormonelles Ungleichgewicht zurückzuführen sein, aber auch auf emotionale Probleme wie Stress oder Schwierigkeiten der Impulskontrolle. Konsultieren Sie ggf. sofort einen Tierarzt, um Gesundheitsprobleme auszuschließen.

Hundegeruch

Neben dem Aussehen und Anfühlen des Hundefells kann Ihnen auch sein Geruch etwas über den Gesundheitszustand Ihres Hundes sagen. Wenn Sie Ihren Hund regelmäßig baden, sollte das Fell dazwischen frisch riechen. Wenn sie einen starken, stinkenden oder moschusartigen Geruch auf dem trockenen Fell wahrnehmen, kann dies ein Zeichen für eine bakterielle Infektion, Flöhe, Pilzbefall oder sogar für übermäßig trockene Haut sein. Wenn Ihr Hund nach dem Bad schlecht riecht, machen Sie einen Termin beim Tierarzt, um ernsthafte Probleme auszuschließen.

Daraus ist also zu schließen, dass die regelmäßige Pflege Ihres Hundes und die Beobachtung seines Fells große Hilfen dabei sein können, wenn es darum geht, den Ernährungs- und Gesundheitszustand des Hundes zu überwachen. Dazu gehört außerdem Parasiten zu entfernen und den Überblick über die emotionale Verfassung Ihres Hundes zu bewahren. Darüber hinaus ist es ein gutes Mittel, die Bindung zu Ihrem Haustier aufrecht zu erhalten und ihm die nötige Aufmerksamkeit und Zuneigung zu schenken.