Wasser ist für Ihren Hund ein lebenswichtiges Element


Hundebar

Als Hundebesitzer sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Ihrem Liebling jederzeit genügend Trinkwasser zur Verfügung steht. Flüssigkeitsmangel kann einerseits die Folge von Überanstrengung sein oder auch in einer Krankheit seinen Ursprung haben. Wenn Ihr Hund Durchfall hat oder sich, aus welchen Gründen auch immer, erbrechen muss, ist unverzügliche Hilfe angesagt, da sein Körper recht schnell austrocknen kann.

Offenkundige Anzeichen eines Flüssigkeitsmangels sind unter anderem klebriges Zahnfleisch, trockene Augen sowie eine schlaffe Haut, die nach sanftem Andrücken nicht wieder ihre ursprüngliche Form annimmt. Sollte Letzteres einmal der Fall sein, müssen Sie Ihr Tier umgehend zu einem Tierarzt bringen.

Auch wenn Ihr Hund nicht krank ist, ist es wichtig, dass Sie sein Trinkverhalten immer im Blickwinkel haben. Obwohl das Trinken eine völlig selbstverständliche Sache zu sein scheint, müssen Sie unbedingt dafür sorgen, dass Ihr Liebling stets ohne Weiteres trinken kann, handelt es sich hierbei doch um die wichtigste Voraussetzung dafür, dass er gesund bleibt und sich stets wohlfühlt. Der Körper eines Hundes besteht, genau wie der von uns Menschen, zu 80 Prozent aus Wasser, daher ist eine geregelte Flüssigkeitszufuhr die unabdingbare Voraussetzung zur Aufrechterhaltung unserer lebenswichtigen Körperfunktionen. Im Folgenden wollen wir etwas näher betrachten, warum das Trinken für unseren Kameraden von so grundlegender Bedeutung ist.

Wasser hält die Körperfunktionen aufrecht

Wasser ist die Grundvoraussetzung jedes gesunden Stoffwechsels, von der Atmung über den Kreislauf und die Durchblutung bis zum gesamten Verdauungsprozess. Selbst Blut besteht größtenteils aus Wasser. Zusammenfassend kann man sagen, Wasser ist der Schlüssel für den optimalen Ablauf jeglicher geistiger und körperlicher Funktionen.

Ausscheiden von Giftstoffen

Wasser befördert nicht nur lebenswichtigen Sauerstoff in jede Körperzelle, auf diese Weise wird der Organismus Ihres Hundes gleichzeitig von Giftstoffen befreit. Bei Wassermangel kann dieser lebenswichtige Austausch nicht vonstattengehen, die Giftstoffe sammeln sich an und werden schließlich vom Körper aufgenommen, was wiederum die lebenswichtigen Organe wie Herz und Nieren nachhaltig schädigen kann.

Wasser trinken

Regelung der Körpertemperatur

Wasser ist darüber hinaus ein hervorragender Temperaturregler. Um ihre Körpertemperatur zu senken, nutzen Hunde Wasser nicht nur zum Trinken und Schwimmen, sondern sie hecheln auch, um über diese schnelle Atmung Wasser auszuscheiden.

Leiden Hunde nun an Wassermangel, können sie ihren Körper auf diese Weise nicht sehr wirkungsvoll abkühlen und es besteht die Gefahr einer Überhitzung.

 

Wasser garantiert den Geruchssinn und die körperliche Fitness

Wasser hält die Feuchtigkeit der Hundenase aufrecht und ermöglicht es dem Tier somit, selbst die zarteste Witterung aufspüren. Eine ausreichende Flüssigkeitsversorgung ist zudem die Grundvoraussetzung jeglicher körperlichen oder sportlichen Aktivität.

Ohne Wasser könnte ein Such- oder Rettungshund weder eine Spur mit der erforderlichen spielerischen Leichtigkeit aufnehmen noch die geforderte Behändigkeit erreichen, um den Erwartungen eines Geschicklichkeitstests gerecht zu werden.

Wie Ihr Hund stets ausreichend mit Flüssigkeit versorgt ist

Tierärzte raten dazu, Hunden stets ungehinderten Zugang zum Trinkwasser zu gewähren. Hunde mit einem großen Bewegungsdrang sollten darüber hinaus auch auf ihren Ausflügen immer wieder Wasser zur Verfügung haben. Ist Ihr Kamerad wählerisch und trinkt nicht immer, sollten Sie dem Wasser bei Gelegenheit einen der handelsüblichen natürlichen Aromastoffe oder auch etwas Fleischbrühe zufügen, um so den Appetit des Tieres anzuregen.

Des Weiteren empfiehlt es sich, Trinken für das Tier zu einer angenehmen, fröhlichen Angelegenheit zu machen, insbesondere wenn es gerade nicht aus seiner eigenen Wasserschüssel trinken kann. Versuchen Sie doch einfach im Sommer, Ihren Liebling aus einer anderen Wasserschüssel trinken zu lassen oder bieten Sie ihm einmal Eiswürfel an. Auf diese Weise hat Ihr Hund eine lustige Abwechslung und gleichzeitig ist seine Versorgung mit Flüssigkeit gewährleistet.